Warum sind Sonntagsfahrer besser?


Die RadsportGemeinschaft Sonntagsfahrer Wolfenbüttel wurde 2005 unter dem Namen RSG Sickte gegründet, um eine Basis zu schaffen, Sonntags in den Weiten zwischen Elm & Asse gemeinsam Rennrad zu fahren.

Gemeinsame Ausfahrt der Sonntagsfahrer
Gemeinsame Ausfahrt der Sonntagsfahrer

 

Wir sind kein Verein doch unser Ziel ist es, mit Regelmäßigkeit und Verbindlichkeit eine Gruppe zu erhalten, auf die Verlass ist.

Wir haben momentan etwa 30 Mitglieder und unser Altersschnitt liegt zwischen Anfang 30 bis über 60.

 

Unsere sportliche Motivation reicht vom reinen 110 kg Genussradler bis zum ambitionierten Ausdauersportler und Teilnehmer an Jedermannrennen, Triathlon und Ähnliches. „Gastfahrer/innen“ sind jederzeit willkommen bei uns reinzuschnuppern, doch sollten Sie mit Ihrem Rennrad vertraut sein und sich auch das Fahren in einer größeren Gruppe vorstellen können. Wir fahren grundsätzlich gemeinsam los und kommen zusammen an. Es wird niemand am Berg abgestellt oder platt gefahren! Oben warten die schnelleren Fahrer auf die anderen und dann geht’s gemeinsam weiter. Der Kilometerumfang am Sonntag liegt je nach Gelände so zwischen 65 – 90 km. Ziel ist es, immer so gegen Mittag wieder am Abfahrtpunkt zurück zu sein.  Am Donnerstagabend ist unser Trainingstag. An diesem Tag sollten sich Gastfahrer/innen einen Schnitt von circa 29km/h in den Weiten zwischen Elm & Asse vorstellen können.

 

------------------------------------------------------------------

10. Gründe, warum wir den Radsport lieben.

 

Wir lieben den Radsport weil…


1…man bei keiner anderen Betätigung den Kopf schön frei bekommt.

2…der Moment, in dem man das erste Mal im Jahr in „kurz-kurz“

       auf die Straße rollt, immer wieder ein besonderer ist.

3…es herrlich ist, stunden-,tage-,oder auch wochenlang am eigenen

       Renner zu schrauben, um dann bei der nächsten Ausfahrt nichts

       außer dem Fahrtwind und Rauschen der Reifen auf dem Asphalt

       zu hören.

4…die Eroberung legendärer Gipfel unvergessliche Momente schafft.

       Das Panorama vom Elm und Harz brennt sich unauslöschbar in

       die Netzhaut ein.

5…das Rennrad das schönste Sportgerät überhaupt ist: Pure Eleganz

       auf zwei Räder.

6…nichts über diesen Adrenalinstoß im Körper geht, wenn Ross und

      Reiter mit Highspeed eine schnelle, kurvige Abfahrt hinunterjagen.

7…der Kaffee nie besser schmeckt als während einer schönen

       Ausfahrt mit Freunden.

8…dieses einzigartige Gefühl der Unabhängigkeit durch nichts zu

      ersetzten ist: Nur mit der Kraft der eigenen Muskeln stundenlang

      durch die Natur zu gleiten.

9…es ein berauschendes Gefühl ist, im perfekt abgestimmten

       belgischen Kreisel über die Straßen zu sausen.

10…er ganz schlicht und einfach der schönste Sport auf der Welt ist.

         Punkt.

 

leertaste

Besucherzaehler

****************

Benefiz Touren

der RSG Sonntagsfahrer

und den fleißigen Spendern

 

****************

Benefiztour 2018
Benefiztour 2018

****************

Benefiztour 2017
Benefiztour 2017

****************

              Benefiztour 2016
Benefiztour 2016

****************

Benefiztour 2015
Benefiztour 2015

****************

Benefiztour 2014
Benefiztour 2014

****************

Benefiztour 2013
Benefiztour 2013

****************

Benefiztour 2012
Benefiztour 2012

****************

Benefiztour 2011
Benefiztour 2011

****************

Benefiztour 2010
Benefiztour 2010

****************

Benefiztour 2009
Benefiztour 2009

****************